Endlich wieder Training!
Wanzleben.

Nach langen Monaten ohne Judotraining ging es nach einigen Hindernissen heute endlich wieder los.
Nachdem aus Corona-Sicht so langsam die Möglichkeit erkennbar war, wieder in ein Leben mit Judo einzusteigen, erreichte uns kurzfristig die Hiobsbotschaft, dass unsere reguläre Trainingshalle - die Sarre-Sporthalle - wegen Unwetter-Schäden auf längere Zeit komplett gesperrt wurde. Diverse Möglichkeiten wurden diskutiert, aber letztendlich organisierte BSV-Präsident Günter Egli Trainingszeiten in der Gymnasiumshalle in Wanzleben für unseren Verein.

Heute gings dann endlich mit den neuen Regeln los: Anreise bereits im Trainingsanzug, Eintritt für die Aktiven in die Halle nur mit unterschriebener Gesundheitsbestätigung und nach Hände desinfizieren. Ja und dann sollte es endlich losgehen... Halt! Erst waren nun noch die Matten zu desinfizieren und feste Trainingspaare zu bestimmen - aber dann: endlich wieder angrüßen, aufwärmen und Judo!

Wegen der Hallenänderung haben sich die Trainingszeiten auch etwas geändert: die Weißgurte traininieren nun am Montag bereits von 16:00 Uhr bis 17:30. Alle anderen haben dann von 17:30 bis 19:00 Uhr Training. Mittwochs können die Grösseren nach Absprache ab 19:00 Uhr trainieren und Freitags ist Training für alle von 17:30 -19:00.

Foto
erstes Aufwärmen beim Desinfizieren der Matten

Foto
Trainingsstart in kleiner Besetzung