Talentetraining mit Landestrainer Mike Kopp
Bericht von Jennifer Riediger
Wanzleben.

Am vergangengen Samsatag (7. September) fand in Wanzleben das 2. Talentetraining 2019 der Altersklassen u11 und u13 statt. Angereist waren 37 junge Judoka vom Haldensleber Judoclub e.V., BSV Wanzleben e.V., SG Friesen Naumburg e.V., KSV 09 Köthen e.V., SV Halle e.V., Motor Halle e.V., Budoverein Mansfelderland e.V. und dem VfB Germania Halberstadt e.V. Gestartet wurde pünktlich um 10.00 Uhr mit der ersten Einheit, in der es um Ashi-waza Techniken aus drei Bewegungsrichtungen ging. Mit viel Eifer und Konzentration, trainierten die Talente immer wieder die Abläufe.
Foto

Nach einer kurzen Mittagspause, ging es im Stand noch einmal um Ashi-waza Techniken, jedoch um das Prinzip des Stoppens und Blockierens. Der dritte Teil ist bereits zur Tradition geworden, dass Bodenturnier. Hier kämpften in gewichtsnahen Gruppen, Jungen und Mädchen im Poolsystem, so dass jeder Judoka einige Bodenkämpfe absolvierte. Natürlich verließen alle Judoka als Gewinner die Matte. Jeder bekam für seine Platzierung eine Urkunde. Ein herzliches Dankeschön an Landestrainer Mike Kopp, für so ein tolles, motivierendes, lehrhaftes und erlebnisreiches Talentetraining.
Foto