Landesmeistertitel für Marie Latz
Fotos: Latz
Gardelegen/Wanzleben.

Eine schwere Entscheidung hatten dieses Jahr die Judoka der Altersklasse u13 zu treffen, da unglücklicherweise das bereits viele Monate im Voraus geplante Trainingslager genau auf den Termin der Landesmeisterschaft fiel. Marie und Leonie Latz, Carlo Dattko und Johanna Döppner entschieden sich dafür, an diesem in ihrer Altersklasse wichtigsten Wettkampf des Jahres teilzunehmen.

Als erstes stand das Wiegen auf dem Programm. Hier hatte Marie bereits das erste Erfolgserlebnis, denn das intensive Training vor dem Turnier hatte sich bereits auf der Waage für sie ausgezahlt und sie konnte in ihrer Wunschgewichtsklasse starten. Danach hiess es für alle erst einmal intensive Erwärmung unter der Anleitung von Coach Daniel Schrake.

Johanna durfte als Erste auf die Matte. Im ersten Kampf war sie noch etwas unkonzentriert, steigerte sich aber von Kampf zu Kampf und verpasste letztendlich nur knapp eine Medaille. Ebenso wie Johanna startete Leonie als jüngster Jahrgang in der u13. Sie fand gut in das Turnier und gewann schnell den ersten Kampf. Dafür wurde sie am Ende mit der Bronzemedaille belohnt. Auch Carlo fand den optimalen Einstieg und konnte seinen ersten Kampf innerhalb von Sekunden durch einen Hüftwurf mit anschließender Festhalte souverän gewinnen. Im zweiten Kampf unterschätzte er seinen Gegner und verlor seinen zweiten Kampf. Da im Pool mehrere Starter punktgleich lagen, musste nach Auslosung von Entscheidungspaarungen ausgekämpft werden, wer weiter kommt. Hier konnte sich Carlo nicht mehr durchsetzen, kann aber am Ende des Tages dennoch stolz auf den erreichten 5. Platz sein.

Highlight des Tages war Marie, die im letzten Jahr in der Altersklasse u13 kämpft. Sie entschied alle Kämpfe souverän für sich und ist damit verdient Landesmeister geworden. Ein toller Erfolg für die Sportlerin und für den BSV Wanzleben.

Ein besonderes Dankeschön gilt Daniel Schrake, der die 4 Sportler an diesem Tag als Coach begleitet hat und durch seine professionelle und einfühlsame Betreuung, seine Schützlinge individuell motiviert und unterstützt hat.

Foto

Foto

Foto

Zu den Ergebnissen geht es hier und weitere Bilder findet ihr in der Galerie.