3. Platz Mannschaftswertung für die u13 in Zerbst

Impressionen vom Turnier
Zerbst/Wanzleben. Für 9 Wettkämpfer, 2 Karis und die mitreisenden Eltern und Betreuer ging die Reise am 29. April zum Roland-Pokal nach Zerbst. Auf 4 Matten kämpften 146 Teilnehmer aus 14 Vereinen um die begehrten Medaillen. Die beiden Kampfrichter Pauline Winkler und Max Ksoll konnten viele wertvolle Erfahrungen sammeln.
Als erster Starter vom BSV Wanzleben stand Moritz Scheer auf der Matte, der seine 3 Gegner besiegte und dafür verdient die Goldmedaille nach Hause nehmen durfte.
Gold gab es auch für Johanna Döppner und Justin Riethausen, die an diesem Tag kampflos waren, sich ihre Wettkampferfahrung aber über Freundschaftskämpfe sicherten. Die meisten Gegner hatten Herrmann Henry, Emil Kottler und Nathanael Theile: alle drei mussten im Poolsystem antreten. Henry gewann alle seine Kämpfe: Platz 1! Emil holte sich den 2 Platz und Nathanael den 3. Platz.
Die fünfte Goldmedaille an diesem erfolgreichen Wettkampftag sicherte sich Paul Pieper. Wesentlich zum Erfolg der u13-Mannschaft trugen auch Maxi Juli Kahlmann und Louise Reichel mit erfolgreichen Kämpfen und jeweils der Bronzemedaille bei.

Alle Ergebnisse vom Wettkampftag sind online.

Foto
Unsere Starter beim Zerbster Roland-Pokal mit Trainer Jochen

Foto
Mannschaft u13 - 3. Platz Mannschaftswertung

Die Bördetiger erfüllen sich einen Traum - Training mit Luise Malzahn in Wanzleben

Bericht
Wanzleben/Halle Geboren wurde die Idee am 3. Dezember letzten Jahres auf dem Nikolausturnier in Merseburg. Hier erlebte Coach Andreas Ganß Luise Malzahn bei einer Autogrammstunde und die Idee "ein Training mit Luise Malzahn in Wanzleben" war geboren. Der Idee folgten Taten und nach vereinsinternen Gesprächen und der Kontaktaufnahme mit der aktuellen Nummer Eins in Sachen Judo in Sachsen-Anhalt stand der Termin 5. Mai fest. Auch der Landestrainer Mike Kopp sagte seine Teilnahme zu und natürlich ließ sich auch unsere erfolgreichste Sportlerin Bördetiger Friederike Stolze dieses Ereignis nicht entgehen

Das Trainig startete mit einer Begrüßung durch den Präsidenten Günter Egli, der auch auf die vielen Erfolge von Luise Malzahn hinwies. Diese könnt ihr aber auf der Homepage von Luise selber nachlesen.

Dann startete das Training mit Erwärmung, Techniken, Tipps und Ratschlägen. Hier ein alle ansprechendes Programm anzubieten war gar nicht so einfach, da vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen alles auf der Matte vertreten war. Aber Luise nahm es mit Humor, war für jeden ansprechbar und half unermüdlich mit Rat und Tat. Als Uke zum Vorzeigen der Techniken - und Coach beim Trainieren - war dann auch Friederike permanent im Einsatz.

Nach 2 Stunden Training gab es noch die erhoffte Autogrammstunde.

Fazit: Dieses Freitagstraining war definitiv ein tolles Erlebns für die Bördetiger! Wir wollen Luise auf diesem Weg nochmal herzlich Danke sagen für das Training das einfach nur Freude am Judo gemacht hat! Der eine oder andere hofft sicher schon auf eine Wiederholung...

Foto
Begrüßung

Foto
Erwärmung

Foto

Foto

Foto   Foto

Mehr Fotos demnächst in unserer Galerie