Abschlussturnier in Merseburg

Bericht von Andreas Ganß / Tristan Duchstein
Merseburg/Wanzleben. Am 3. Dezember 2016 reiste eine kleine Delegation aus der "Bördetigerstadt" Wanzleben - 3 Mädchen und 5 Jungen - gemeinsam mit ihrem Betreuer Andreas Ganß und den Eltern nach Merseburg zum diesjährigen Nikolausturnier. Rund 350 Judoka aus 31 Vereinen nahmen auf 5 Matten am Turnier teil, welches sehr gut durchorganisiert war. Highlights des Tages waren die Begrüßung der Teilnehmer nach vorherigem Einmarsch unserer Gladiatoren und der Überraschungsgast Luise Malzahn. Jeder Verein konnte zwei Kinder bestimmen, die dann mit hoch erhobenen Schild und zu einer sehr schönen Einmarschmusik die teilnehmenden Vereine repräsentierten. Weiterhin wurden alle Betreuer der Vereine mit einem kleinen Geschenk bedacht (Kaffeetasse des PSV Merseburg). Eine wirklich nette Geste.

Das Niveau der Kämpfe kann man durchaus als sehr gut ansehen. Es waren wieder sehr starke Gegner auf der Matte und unsere Judoka hatten es wirklich nicht leicht. Gerade im Bereich der u13 war es sehr beeindruckend, mit welcher Stärke und technischen Reife einige Sportler ihre Gegner dominierten. Zum Schluss gab es die Siegerehrung und wie gewohnt vom Weihnachtsmann den Milka - Weihnachtsmann und noch ein kleines Geschenk für die erfolgreichen Judoka.
Fazit: Zusammenfassend ein sehr schönes Turnier und unbedingt empfehlenswert für unsere Tiger.

Hier gibt es die Ergebnisübersicht.

Foto
Die Bördetiger mit Luise Malzahn

Foto
Siegerehrung

Foto
Siegerehrung

Foto
Siegerehrung

Foto
Siegerehrung

Kyu-Prüfung der "Haribo-Bande"

Bericht von Mike Schrake / Gudrun Brehm
Wanzleben. Nach einer intensiven mehrwöchigen Vorbereitungszeit und zusätzlichen Übungsstunden am Mittwoch Nachmittag war es zum Ende des Wettkampfjahres wieder soweit: die erste Kyu-Prüfung der "kleinen Bördetiger" in der Anfängergruppe stand an.

Neun Schülerinnen und Schüler haben unter der Anleitung ihres Trainers Mike Schrake die Judoregeln und die im Prüfungsprogramm für den ersten Kyu vorgegebenen Griffe, Würfe und vor allem die Fallschule geübt, damit in der Aufregung der Prüfung dann wirklich alles richtig sitzt. Phasenweise untersützt wurde Mike von Philipp, Pauline und Robert. Teilweise waren die Mitglieder des Jugendteams dabei stark gefordert. Als "Belohnung" gab es dann aber auf Wunsch zum Traingsende auch mal "Trainerrandori" mit den Kleinen. Wieviel Spaß das macht, ist sicher auf den folgenden Bildern zu sehen

Die neun Bördetiger tragen seit Mittwoch, 14.12.2016, stolz ihre weiß gelben Gürtel. Ein gelungener Jahresabschluss für die Trainingsgruppe der „Haribo- Bande“.

Herzlichen Glückwunsch zur bestanden Kyu-Prüfung - und wir hoffen der Spaß am Judo bleibt euch immer erhalten!

Foto
Mehr Bilder gibt es in userer Galerie zu sehen.